TAKENET Archiv

TAKENET ist IT. Mit Sicherheit.

Virtualisierung TAKENET

DESKTOP-VIRTUALISIERUNG
Nichts ist unmöglich

Green IT TAKENET

GREEN IT
wichtig für ein Morgen

TAKENET Sicherheit

SICHERHEIT
duldet keine Kompromisse

Neues Lizenzmodell beim Windows Server 2016

Am 26.09.2016 erscheint der neue Windows Server 2016. Neben neuen Funktionen und unterschiedlichen Produktvarianten gibt es auch Änderungen beim Lizenzmodell:
Der Wechsel von prozessorbasierter Lizenzierung (Socket) zu Prozessorkernlizenzierung (Core).
Abhängig von der Anzahl der Kerne pro Prozessor ergibt sich dann der Gesamtlizenzbedarf.


Artikel zum Download (PDF 348 KB)

Bericht Linzenzmodell w



Die folgenden Regeln müssen bei der Lizenzierung beachtet werden:


1. Jeder physische Prozessor wird mit mindestens acht Kernen gewertet.
2. Jeder physische Server wird mit mindestens 16 Kernen gewertet.
3. Alle physischen und aktiven Kerne im Server müssen unter Berücksichtigung der Regeln 1 und 2 lizenziert werden, damit ein Standard Server zwei und ein Datacenter Server unlimitierte VM-Rechte besitzt.
4. Um mit der Standard Edition zwei weitere VM-Rechte zu erhalten, müssen alle physischen aktiven Kerne erneut lizenziert werden.

Für Server mit bis zu zwei Prozessoren und je bis zu 8 Kernen ergeben sich durch die Umstellung keine preislichen Veränderungen. Leistungsfähigere Maschinen hingegen werden teurer. Die Lizenzierung der Zugriffsrechte (CALs) für den Windows Server bleibt gleich. Günstiger – etwa für Geräte mit weniger Prozessorkernen – wird es aufgrund der Mindestquoten übrigens nicht.


Anzahl der zu kaufenden Lizenzen (á 2Cores)


Bericht Tabelle5

 

Vorteil mit Software Assurance:

Software Assurance ist eine Wartungs- und Support-Lizenz, die es ermöglicht, während der Vertragslaufzeit die jeweils aktuellste Version einer Software einzusetzen und damit neue Lizenzgebühren einzusparen. Der Erwerb einer Software Assurance bedeutet beim Einstieg zunächst einen Aufpreis, da eine Neulizenz plus die Gebühr für die Software Assurance gekauft werden muss. Innerhalb der Vertragslaufzeit sind dann jedoch Aktualisierungen der Software frei und bei Verlängerung des Vertrages muss nur die Software Assurance-Verlängerungsgebühr bezahlt werden. Somit sparen Sie bei künftigen Software-Aktualisierungen (siehe Tabelle) langfristig Kosten. Je nach IT-Infrastruktur kann es dementsprechend sinnvoll sein, jetzt in die aktuelle Version plus Software Assurance zu investieren.


Für weitere Fragen rund um das Thema Windows Server 2016 steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner Herr Andreas Hübner gerne zur Verfügung.

Andreas H 120x120px

Andreas Hübner
0931.903 31 01
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


TAKENET ist IT. Mit Sicherheit! 

Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies und andere Technologien verwenden,
um uns an Sie zu erinnern und zu verstehen, wie unsere Besucher diese Webseite nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.