TAKENET Archiv

TAKENET ist IT. Mit Sicherheit.

Virtualisierung TAKENET

DESKTOP-VIRTUALISIERUNG
Nichts ist unmöglich

Green IT TAKENET

GREEN IT
wichtig für ein Morgen

TAKENET Sicherheit

SICHERHEIT
duldet keine Kompromisse

TAKENET goes VDI

Virtual Desktop Infrastructure (VDI) ist eine End-to-End-Lösung für serverbasierte virtuelle Desktops, die Kontrolle und Management verbessert und eine vertraute Anwenderschnittstelle zur Verfügung stellt.

Artikel zum Download (PDF 3,4 MB)

Bericht VDI


Zentrales Desktop-Management

Organisationen setzen Desktop Virtualisierung ein, um herkömmliche PCs durch virtuelle Desktops zu ersetzen, die auf Servern im Rechenzentrum ausgeführt werden. Administratoren können neue Desktops innerhalb kürzester Zeit bereitstellen. Dies reduziert die Gesamtbetriebskosten für Ihre Desktop-Infrastruktur, verlängert den Lebenszyklus Ihrer Hardware und ermöglicht schnelle Reaktionen auf sich ändernde betriebliche Anforderungen.

Flexibles und skalierbares Benutzermanagement
Desktop Virtualisierung ist ideal zur Bereitstellung kosteneffizienter Desktop-Services. Die Kontrolle des Zugriffs auf vertrauliche Daten ist einfacher, weil sich alle virtuellen Desktops an einer zentralen Position befinden. Durch die Integration mit RSA SecurID® wird eine zweifaktorielle Authentifizierung möglich, während die starke Netzwerkverschlüsselung die Daten während des Transports schützt. Diese Funktionen verringern sowohl das Risiko von Datendiebstahl als auch das Eindringen von Schadcode und unterstützen dadurch die Maßnahmen zur Richtlinien-Compliance.

Desktop-Backup und Disaster Recovery
Durch Desktop Virtualisierung werden die Vorzüge die seit langem von der Servervirtualisierung bekannt sind auf dem Desktop verfügbar. Kunden profitieren von der Zuverlässigkeit, vom Datenschutz und von den Funktionen für Disaster Recovery. Merkmale, die bisher nur für Serveranwendungen verfügbar waren. Sie können freigegebenen Speicher nutzen, um Backups Ihrer Desktopdaten zu erstellen. Das automatische Failover stellt die hohe Verfügbarkeit der virtuellen Desktops sicher, gleichzeitig sorgt der standortspezifische Recovery-Mechanismus für die schnelle Wiederherstellung der Services nach einem ungeplanten Ausfall.


Thin- / Zero-Clients – 
3 Gründe, warum diese Technik heute wichtiger denn je ist:

1. Thin Clients sind einfach zu managen.
IT-Admins können eine Vielzahl von Endgeräten zentral verwalten und Updates, Add-ons oder Software-Images von der Managementkonsole aus verteilen.

2. Thin Clients sind sehr energieeffizient.
Sie benötigen bis zu 90 Prozent weniger Strom als ein Standard-PC.

3. Thin Clients sind sicher.
Datensicherheit ist eine der größten Risiken für Unternehmen. Die Daten verlassen das sichere Rechenzentrum nicht. Es werden nur Bildinformationen, Tastatur- und Mauseingaben zum Thin Client übertragen.


Für alle Fragen rund um das Thema VDI steht Ihnen Herr Bernd Schulte gerne zur Verfügung.

Bernd 1

Bernd Schulte
0931.903 16 93
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


TAKENET ist IT. Mit Sicherheit! 

Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies und andere Technologien verwenden,
um uns an Sie zu erinnern und zu verstehen, wie unsere Besucher diese Webseite nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.