TAKENET Archiv

TAKENET ist IT. Mit Sicherheit.

Virtualisierung TAKENET

DESKTOP-VIRTUALISIERUNG
Nichts ist unmöglich

Green IT TAKENET

GREEN IT
wichtig für ein Morgen

TAKENET Sicherheit

SICHERHEIT
duldet keine Kompromisse

Super Sommer TAKENET Team Marathon

Bei strahlenden Sonnenschein wurde der TAKENT-Team-Marathon 2008 auf dem neuen Einrundenkurs durchgeführt. Strahlende Gesichter bei den LäuferInnen und den Zuschauern haben die Veranstaltung zu einem wunderschönen Event gemacht.

Kurz nach 10:00 Uhr. Die Ungeduld nimmt in den Startblöcken zu, die Spannung steigt unaufhörlich. Ein dumpfer Kanonenschuss und schon setzt sich der erste Block in Bewegung. Viele Teamläufer starten schon im ersten Block.

Eine kleine Runde durch die Zellerau und schon geht es bei km 2 über die Brücke der deutschen Einheit, um bald den autofreien Ring bis zum Berliner Ring zu erreichen. Bei über 22°C ist Sommer in der Stadt. Der Lauf geht locker weiter durch die Semmelstrasse das erste Mal mitten durch die Innenstadt und schon geht es über ein paar Atemraubende Steigungen bis zum Wittelsbacher Platz. Dann mit mehr Speed in das Häusermeer der Sanderau. Da ist ja schon die 10 km-Matte und kurz dahinter die Wechselzone.

Chip gewechselt und schon läuft Markus frisch und munter weiter. Im weiten Bogen von über den Neubergweg runter bis an den Main und ein Stück der altbekannten Strecke durch die untere Sanderau. Dann wieder über Münzstrasse, Ottostrasse links an der Residenz vorbei. Dann wieder runter an den Main und nun bei km 19 der entscheidende Punkt. Entscheidung zwischen Halbmarathonstrecke und Marathonstrecke. Wir Teamläufer wollen doch den Marathon schaffen, also links halten. Das hat leider bei sechs Teams  zu Verwirrungen geführt, so dass sich manch Läufer plötzlich im Ziel befand und das Team leider disqualifiziert werden mußte. Alle anderen Teamläufer unterquerten die Friedensbrücke und kamen über Kulturspeicher und rechts ab durch den Ringpark Richtung Bahnhof nach 2 km zur Halbmarathonmatte und gleich dahinter hat der 3. Teamläufer den Chip übernommen.

Mit frischer Kraft über die Bismarkstrasse wird die Brücke der deutschen Einheit überquert und nach einem kurzen Abstecher am Festplatz vorbei rechts, links,  über den Zeller Berg und vor der Alten Mainbrücke rechts auf den langen Weg nach Heidingsfeld. Dieses Wegstück kennt man noch gut von den vergangenen Jahren. Über den Radweg geht es im Schatten der Bäume gen Süden. Seilerstrasse und weit hinaus Richtung Winterhausen. Plötzlich Wendepunkt und retour, Richtung Heidingsfeld Innenstadt. Doch vorher km 30 und Wechselpunkt. Das waren nur 9 km ;-)

Unser Team besteht nur aus drei Läufern, also muss Jürgen auch den längsten Abschnitt über 12,195 km noch zurücklegen. Über die Adenauerbrücke zurück rechtsmainisch und ein Stück gleiche Wegstrecke wie Teamläufer 2. Dann aber in der Kamelitenstrasse geht es nun über die Innenstadtrunde über die Alte Mainbrücke rechts ab in Richtung Ziel. Grandiose Stimmung. Ist das ein Zieleinlauf...

Unser Team hatte einen Riesenspaß und unsere Zielzeit von unter 4 Stunden haben wir erreicht. Die Platzierung ist egal.

Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies und andere Technologien verwenden,
um uns an Sie zu erinnern und zu verstehen, wie unsere Besucher diese Webseite nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.