TAKENET Archiv

TAKENET ist IT. Mit Sicherheit.

Virtualisierung TAKENET

DESKTOP-VIRTUALISIERUNG
Nichts ist unmöglich

Green IT TAKENET

GREEN IT
wichtig für ein Morgen

TAKENET Sicherheit

SICHERHEIT
duldet keine Kompromisse

Storage Area Network (SAN) in Betrieb

Moderne Informationstechnologie spielt in allen Unternehmensbereichen eine entscheidende Rolle.
Oft gibt sie den Ausschlag, wie effizientund effektiv Arbeitsprozesse gestaltet werden können, z. B. wenn große Datenmengen archiviert, bewegt und verwaltet werden müssen. Um diese Prozesse bei ihrem Kunden Babcock Noell zu optimieren, nahm TAKENET ein spezielles Storage Area Network (SAN) in Betrieb.

Ein SAN ist ein Netzwerk, in dem große Datenmengen gespeichert und bewegt werden, etwa große Bestände von Kundendaten und Warenwirtschaftssysteme. Im SAN wird der gesamte Speicher, unabhängig vom Betriebssystem und dem physischen Standort der Speichereinheiten zentral verwaltet und wie eine einzige virtuelle Festplatte behandelt. Der vorhandene Speicherplatz kann so viel effektiver genutzt und zentral verwaltet werden. Zusätzlich können Serversysteme auf diesem System virtualisiert werden.

Das mit TAKENET installierte SAN-System bei Babcock Noell hat eine Kapazität von über 30 Terabyte (das sind 30.000 Gigabyte!). Drei Serversysteme mit leistungsfähigen Prozessorkernen bilden die Plattform für den Betrieb von geplanten 100 virtuellen Servern. Alle betriebskritischen Prozesse wie ERP, Mailing, DMS, Fileservices werden in den nächsten Wochen komplett auf die neue Systemlandschaft umziehen.

„Durch das SAN ergeben sich für die IT-Infrastruktur bei Babcock Noell große Vorteile“, erläutert  Wolfgang Meier, der Geschäftsführer von TAKENET. „Es ist z. B. möglich, die Datensicherung während des laufenden Betriebs zu machen, ohne das es zu Überlastungen und Verzögerungen im LAN kommen kann. Mehrere redundante Wege zwischen dem Anwender und den Daten schützen vor möglichen Ausfällen und Datenstaus. Da ein SAN unabhängig vom LAN agiert, wird eine höhere Nutzlastauslastung erreicht. Diese liegt ungefähr bei 90 Prozent. Beim Datentransfer über das normale Unternehmensnetz (LAN) liegt diese Rate nur bei 20-60 Prozent. Außerdem reduziert sich der Platzbedarf um mehr als 50 Prozent und der Stromverbrauch wird mehr als halbiert.“

Als IT-Dienstleister hat TAKENET langjährige Erfahrung mit der ganzheitlichen und umfassenden Planung, Realisierung und Betreuung von IT-Umgebungen in Unternehmen. Dennoch stellte das SAN-Projekt bei Babcock eine Herausforderung dar, denn die Implementierung des Storage Area Networks sollte bei laufendem Betrieb, möglichst ohne Störung des Workflows, erfolgen.

Dies ist voll und ganz gelungen wie Peter Stephan, Geschäftsführer der Babcock Noell, und Wolfgang Kreuzer, DV-Leiter und Projektverantwortlicher, bestätigen: „Als unser IT-Partner hat TAKENET das Projekt von Anfang an begleitet, angefangen bei der Definition der Anforderungen, über Systemtests, Produktvorstellungen und Workshops bis zur endgültigen Installation. Der Betrieb des SAN durch TAKENET ist auch bereits angelaufen, das neue System arbeitet produktiv und entspricht voll und ganz unseren Erwartungen.“

In einer kleinen Feierstunde wurde das Storage Area Network offiziell in Betrieb genommen.

storage 2008 TAKENET

Die am Projekt beteiligten Personen:
Von links nach rechts: Wolfgang Kreuzer, DV-Leiter der Babcock Noell GmbH, Dr. Frank Eyßelein, Geschäftsführer der BNG, Wolfgang Meier, Geschäftsführer der TAKENET GmbH, Thomas Hübner, Projektverantwortlicher der BNG, Peter Stephan, Geschäftsführer der BNG. Nicht im Bild: Jörg Behrens, zuständiger Servicemanager und Projektleiter der TAKENET.

Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies und andere Technologien verwenden,
um uns an Sie zu erinnern und zu verstehen, wie unsere Besucher diese Webseite nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.