TAKENET Archiv

TAKENET ist IT. Mit Sicherheit.

Virtualisierung TAKENET

DESKTOP-VIRTUALISIERUNG
Nichts ist unmöglich

Green IT TAKENET

GREEN IT
wichtig für ein Morgen

TAKENET Sicherheit

SICHERHEIT
duldet keine Kompromisse

Sophia Messingschlager vom Team „Wiesneth Mühle“ holte sich beim diesjährigen „TAKENET 10km Funflauf“ mit einer Traumzeit von 0:44:03 (4:24/km) den Titel „Schnellste Schülerin“.

Jetzt löste sie die verdiente Siegprämie ein und startete ihren Rundflug mit Pilot Wolfgang Meier. Dieser war begeistert: „Es war ein tolles Erlebnis! Familie Messingschlager konnte ihre Heimat Hassfurt und Umgebung, Sophies Schulort Bamberg und ihre Triathlon-Trainingsstrecken von oben betrachten. Sophie flog fast 2/3 der Zeit selbst – sie ist ein echtes Naturtalent!“

Rezertifizierung der Informationssicherheit nach neuester Norm ISO/IEC 27001 und erfolgreiches Überwachungsaudit der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:

Wir bei TAKENET sind stolz darauf, seit 2003 unser Qualitätsmanagement nicht nur kontinuierlich zu verbessern, sondern es tatsächlich zu leben. Wir können mit Recht sagen, dass es wirklich allen unseren Mitarbeitern in Fleisch und Blut übergangen ist.

Cybercrime und Datenschutz in der vernetzten Welt: Die Digitalisierung ist einer der bestimmenden Megatrends unserer Zeit. Durch die lückenlose Vernetzung der Wirtschaft werden Arbeitsabläufe optimiert und Kosten eingespart. Gleichzeitig wächst aber die Gefahr, Opfer von Cyberkriminalität zu werden. Zuletzt wurde dies wieder eindrucksvoll durch den „Pegasus“-Hack bewiesen, einer Spionage- Software, die weitreichenden Zugriff auf Smartphones, Laptops und Desktop-Computer von Apple ermöglichte.

Welche spezifische Absorptionsrate (SAR) hat Ihr Handy? Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) erhebt seit 2002 in regelmäßigen Abständen bei den Herstellern von Mobiltelefonen die SAR-Werte der auf dem deutschen Markt verfügbaren Handys.

„Storage“, „Netzwerk“, „Sicherheit“, „Cloud-Services“ – diese Themen umgreifen die entscheidenden IT-Bereiche, von deren Leistungsfähigkeit der Geschäftserfolg eines Unternehmens entscheidend mitbestimmt wird.

Bereits in Windows Server 2012 R2 wurden von Microsoft zahlreiche Neuerungen in Hyper-V integriert, wodurch die Neuerungen im bevorstehenden Windows Server 2016 eher moderat erscheinen. Dennoch gibt es einige neue Funktionen, bei denen sich eine nähere Betrachtung lohnt.

Am 26.09.2016 erscheint der neue Windows Server 2016. Neben neuen Funktionen und unterschiedlichen Produktvarianten gibt es auch Änderungen beim Lizenzmodell:
Der Wechsel von prozessorbasierter Lizenzierung (Socket) zu Prozessorkernlizenzierung (Core).
Abhängig von der Anzahl der Kerne pro Prozessor ergibt sich dann der Gesamtlizenzbedarf.

Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies und andere Technologien verwenden,
um uns an Sie zu erinnern und zu verstehen, wie unsere Besucher diese Webseite nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.